Ein schneller Überblick über Google Faktoren für richtig gutes Ranking

Google Faktoren für richtig gutes Ranking

Grundsätzlich sollte man sich zuallererst fragen, wie der Googles Algorithmus arbeitet, bevor man über Googles Relevanz nachdenkt.

Es gibt über 210 Relevanz-bestimmende Faktoren, die mehr oder weniger geheim/bekannt sind, daher können wir nur mit verschiedenen Korrelationsstudien die Ableitungen eruieren. Matt Cutts und die anderen Google-Mitarbeiter haben zwar von Zeit zu Zeit Nebelkerzen in die Öffentlichkeit geworfen, trotzdem gibt es keine 100% klare Linien zu den Faktoren oder ihrer Gewichtung.

Wie funktioniert Google?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist vor allem deshalb so interessant, weil es von eigenen Erkenntnissen und Erfahrungen abhängig ist. Es wird genutzt, was funktioniert. Daher gibt es immer noch Texte im Internet, die eher für Suchmaschinen erstellt wurden als für echte Menschen. Diese Texte sind zwar noch keine Garantie für gute Rankings, doch die altbekannten Keywords gehören immer noch zu den wichtigsten Faktoren. Jetzt sollte man allerdings nicht mehrmals hintereinander das Keyword nennen. Google ist inzwischen klug genug, das zu durchschauen und lässt sich nicht mehr durch regelmäßige Wiederholung von Keywords täuschen. Gute Rankings einer Webseite, die natürliche Texte enthalten, sind ein guter Beweis dafür. Heutzutage sind viele andere Faktoren wichtiger geworden.
Heutzutage ist es wesentlich geschickter bei einem Text auch auf Synonyme und Abkürzungen zu achten, denn diese werden von der Suchmaschine Google erkannt, ausgewertet und zur Qualitätsbestimmung genutzt. An dieser Stelle kommen die Objekte (Entitäten) und Wortbedeutungen (Semantik) hinzu, bei denen Google das Erfassen von Zusammenhängen inzwischen schon sehr gut gelingt.

Hierzu ein Beispiel:
Wird nach dem Begriff WP gesucht, erhält man auch Suchergebnisse für WordPress. Das ergibt auf jeden Fall einen Sinn! Es funktioniert prinzipiell wie bei Google Suggest, also mit verschiedenen Vorschlägen, die man bei der Eingabe in die Suchleiste erhält. Diese Entwicklung ist wirklich erstaunlich, zeigt sie doch einen Einblick in die Zukunft der Künstlichen Intelligenz. Zusammenhänge zu verstehen ist absolut unverzichtbar für zukünftliche Suchmaschinenoptimierung.

Die technischen Faktoren

Hier siehst du eine technische Zusammenfassung, da die Punkte für Leute die keine Webseiten herstellen bzw. keine Auszeichnungssprachen beherrschen, schwer verständlich sind. Besonders wichtig sind folgende Punkte:

  • Linkstrukturen und URLs/Interne Verlinkung (Deep Links)
  • Co-Occurence (also das, was in direkter Nähe eines Bildes oder eines Links steht) und Ankertexte
  • die Semantik der Auszeichnungselemente (bei vielen alten Webseiten ein echtes Problem)
  • Indexierungsvoraussetzungen
  • Unique Content und Duplicate Content (ersteres erstellen, letzteres vermeiden!)
  • Performance/Seitenaufbaugeschwindigkeit (Webseiten sollen so schnell wie möglich geladen werden)
  • Schreibstil, sowie Textlänge und Textverständlichkeit (aussagekräftige Überschriften usw.)
  • korrekte Anwendung von Überschriften und ihre Hierarchie beachten
  • Domainstärke und Qualität und Anzahl ihrer eingehenden Verweise (sogenannte PageRank)
  • Informationsarchitektur (hat massive Auswirkungen auf die UserSignals)
  • Personalisierung (also Suchintention, Suchstandort und Endgerät)

Bei mobilen Suchen, beispielsweise nach Veranstaltungen/Kinos etc., sieht man oft etwas ganz anderes als auf dem Rechner zu Hause. Für mobile Geräte und mobile User werden nämlich eher Veranstaltungen/Kinos etc. in der direkten Nähe angezeigt.

Gerade bei Suchen mit mobilen Geräten (Tablets oder Smartphones) wird Google immer Webseiten mit mobilen Versionen ausliefern.

Facebook & Co.: Die Bedeutung sozialer Netzwerke

Social Signals sind ein immer wiederkehrendes Streitthema. Es wird sogar oft behauptet, sie wären kein Ranking-Kriterium. Die Frage, ob die Anzahl an Kommentaren, Likes und Shares das Ranking wirklich beeinflusst, wird nicht geklärt werden können. Tatsache ist jedenfalls, dass sie indirekt von Bedeutung sind und zwar in folgenden Zusammenhängen:

Brand Signals (Die markenbestimmenden Faktoren)

  • Wie oft und an welchen Stellen wird mein Unternehmen im Internet erwähnt?
  • Befinden sich überall die gleichen und vor allem richtigen Unternehmensdaten?
  • Google kann Marken erkennen und bevorzugt sie (Stichwort Autorität)

User Signals (Die nutzerbezogenen Faktoren)

  • Wie viele Besucher (Traffic) hat die Webseite?
  • Wie lange halten sich die User auf der Webseite auf (Verweildauer)?
  • Wann und wo verlassen die Besucher die Webseite (Bounce Rate / Absprungrate)?
  • Blogkommentare und andere Interaktionen

Wegen dieser Gründe wird die Anwesenheit in sozialen Netzwerken auch aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung befürwortet! Auch weitere Vorteile wie die Steigerung der Kundenbindung oder die fortlaufende Kommunikation der eigenen Themen kommen hinzu.

Die Rolle der Backlinks

Vielseitige Verlinkungen waren in den letzten Jahren die wichtigsten Faktoren zur Bestimmung von Relevanz. Es ist schließlich ein Unterschied, ob auf eine Internetseite 55 oder 5500 Mal von anderen Seiten verlinkt wird. Doch auch hier ist heute Natürlichkeit und Qualität wichtiger als Masse. Ein Backlink ist beispielsweise von einer branchenverwandten Webseite wertvoller als von einer thematisch nicht passenden Webseite. Auch haben Backlinks von Seiten, die von Google als Autoritäten angesehen werden, eine wesentlich größere Auswirkung auf die Suchmaschinensichtbarkeit als 10000 Links von einer kleinen unwichtigen Seite.

Die Suchmaschine Google möchte heutzutage sehen, dass Backlinks auf natürliche Art und Weise entstehen. Der Seitenbetreiber sollte daher auf gute Inhalte einer Seite verlinken, auch ohne die Abmachung Backlinks zu tauschen oder sogar zu kaufen. Linkkauf oder Linktausch wird von Google sehr gut erkannt.

Man sollte daher auf Matt Cutts hören.  Konzentriere dich auf deine Inhalte. Mache/erstelle  gute Inhalte – technisch wie auch redaktionell. Erstelle Content der einen echten Mehrwert bietet und sinnvoll ist.

author avatar
Hi, ich bin Mika - WordPress-Enthusiast und Webworker aus Leidenschaft. Ich bin Inhaber der Webdesign Agentur / WordPress Agentur Wolkenhart und freier Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Hinterlasse eine Antwort

Beim Kommentieren darf jeder gerne kreativ werden. Das wird in diesem Blog sogar ausgezeichnet.

(*) Pflichtfeld, Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht