Professionelle OnPage Optimierung

    OnPage/Onsite-Optimierung

    Wir achten darauf, dass Ihr HTML5-Code fehlerfrei, also validiert nach den W3C-Standards ist. Fehlerhafte Internetseiten werden in Suchmaschinen schlechter platziert und in den unterschiedlichen Browsern falsch angezeigt.

    Schlanker Quellcode

    Zur SEO OnPage Optimierung gehört es vor allem, den HTML Quellcode der eigenen Internetseite optimal zu gestalten. Vor allem die Ladezeit der Seite hängt von einer schlanken und sauberen Programmierung ab. Umso weniger Quellcode beim Laden der Seite gelesen werden muss, desto schneller lädt auch Ihr Webauftritt. Darüber freuen sich nicht nur Ihre Besucher, sondern auch die Crawler der Suchmaschinen.

    Schnelle Ladezeiten

    Google hat im offiziellen Webmaster Central Blog veröffentlicht, dass die Ladegeschwindigkeit von Internetseiten bereits seit einiger Zeit ein Rankingfaktor ist. Das kann Ihrer Positionierung in den Suchergebnissen sehr schaden!

    Die Suchmaschinenoptimierung fängt schon bei der Struktur der Links an. WordPress hat dafür, trotz des vielen Lobes, erst mal eine sehr unpraktische standardmäßige Einstellung. Die Rede ist von sogenannten Permalinks, die standesgemäß in etwa so aussehen: http://domain.xyz/?p=01. Das sieht zum einen sehr kompliziert aus und außerdem kann Google mit dieser seltsamen Linkstruktur nicht viel anfangen. Viel sinnvoller und schöner ist diese Struktur: http:// domain.xyz/ihre-seite-artikel.

    Eine gute interne Verlinkung fördert die Indexierung der ganzen Seite und kann helfen, die Besucher neugierig auf weniger leicht zu findende Inhalte zu machen. Gute Werte sollten bei 20 internen Links und mehr pro Seite liegen. Es gilt allerdings eine Obergrenze von etwa 100 Links. Je mehr Links auf einer Seite erscheinen, desto schwieriger wird es für die Suchmaschinen die Webseiten-Struktur zu erkennen.

    Kopfarbeit spart Geld und Zeit!
    Externe Links

    Externe Links sind nach außen gehenden Links. Seien Sie sparsam mit ihnen und achten Sie besonders bei Social Bookmarking Links darauf, sie per JavaScript Code aufzurufen oder mit dem rel=nofollow Attribut zu versehen.

    Für die Benutzerfreundlichkeit ist die Breadcrumb-Navigation seit langem schon ein must have. Für die SEO prinzipiell auch – spätestens, seitdem Google in der URL-Zeile der SERPs nicht mehr nur die volle URL (mit oder ohne “…”) anzeigt, sondern auch die Breadcrumb-Navigation.

    Responsive Webdesign

    Responsive Webdesign wird auch als reaktionsfähiges Webdesign bezeichnet. Man benötigt keine separaten Internetseiten für PCs, Smartphones oder Tablets: die reaktionsfähige Seite passt sich an den jeweils verwendeten Bildschirm an. Der Nutzer erhält, unabhängig vom Endgerät, Zugang zum gesamten Inhalt den die Seite zu bieten hat. Es gibt also keine eigene Internetseite für Smartphones, die nur einen Teil der Inhalte enthält. Der komplette Content wird eins zu eins auf allen Endgeräten angezeigt. In der Fachwelt wird Responsive Webdesign bereits nahezu einstimmig als die Zukunft im Online Marketing bezeichnet.

    Language-Key

    Wurde eine Sprache per HTML Language-Header oder Language-Key für die Webseite angegeben? Das kann besonders für Suchmaschinen sehr sinnvoll sein, um Ihre Seite sprachlich richtig einzuordnen. Ohne Sprach-Angabe können Screenreader und Crawler den Inhalt Ihrer Seite nur ziemlich begrenzt interpretieren oder sie müssen die Sprache selbst erkennen.

    Indexierte Seiten

    Die indexierten Seiten zeigen, wie viele Seiten Ihrer Internetseite als eigenständiges Ergebnis bei Google in den Such-Resultaten angezeigt werden. Je mehr Seiten Sie im Google-Index haben, umso wahrscheinlicher ist es, auch viele Besucher zu bekommen. Die indexierte Seiten-Analyse wird immer für 7 Tagen gecached. So werden die Server von Google nicht unnötig belasten.

    Google XML Sitemaps

    Zur besseren Indizierung Ihrer Artikel oder Seiten von Suchmaschinen, wird eine Sitemap zur Verfügung gestellt.

    Erstellung einer Robots.txt Datei

    Die robots.txt ist eine Textdatei, die im Hauptverzeichnis der Domain liegen sollte. Sie enthält Zugriffs-Anweisungen für automatisierte Programme, sogenannte Bots, z.B. Suchmaschinenbots.

    Gültige Fehlerseite

    Wenn eine Seite der Webseite nicht mehr gefunden wurde, wird der Fehler 404 ausgegeben. Das zeigt den Suchmaschinen, dass die Seite nicht mehr existiert.

    Verh. Content zu Quelltext

    Wir achten darauf, dass Ihre Internetseite nicht mit zu langen Quellcode-Blöcken oder anderem unnötigen Zeug überladen wird.

    Duplicate Content

    Duplicate Content, also doppelt vorhandener Inhalt, taucht immer dann auf, wenn die Webseite gleichzeitig unter http:// und unter http://www. mit dem komplett gleichen Inhalt erreichbar ist. Webseiten mit doppelt vorhandenem Inhalt erhalten bei den Suchmaschinen meist wesentlich schlechtere Platzierungen. Die Link-Kraft muss hier auf beide Inhalte aufgeteilt werden und so schwächen sie sich gegenseitig. Duplicate Content sollte also weitestgehend vermieden werden.

    Meta-Description

    Die Meta-Description taucht in den Suchergebnissen bzw. in den Suchmaschinen als Beschreibung Ihrer Seite auf. Die optimale Länge der Meta-Description liegt bei etwa 140-150 Zeichen. Man sollte wissen, dass Google längere Texte in den Suchergebnissen abschneidet.

    Meta-Keywords

    Die Meta-Keywords bestehen aus ca. 1 bis 3 Wörtern und beschreiben den Inhalt der Seite stichwortartig. Sie werden von Google seit einiger Zeit allerdings nicht mehr beachtet, da die Meta-Keywords früher oft für Spam missbraucht wurden. Die Suchmaschinen Bing und Yahoo erkennen die Keywords aber immer noch. Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Wahl der passenden Suchbegriffe, den Keywords.

    Meta-Titel

    Eine sehr wichtige Maßnahme ist die Optimierung des Seitentitels, wenn es darum geht, Ihre Internetseite für die Suchmaschinen zu gestalten. Außerdem hilft dieser Schritt auch Ihren Besuchern. Es zeigt sich immer wieder, dass sehr viele Entscheidungen bei der Suchmaschinenoptimierung auch in direkter oder indirekter Weise den Besuchern Ihrer Seite zugutekommen.

    Google+ Profil des Autors

    Durch die Verknüpfung von Artikeln und Google+ Profil sorgt man für eine stärkere Aufmerksamkeit. Wenn Sie nicht nur eine sondern mehrere Internetseite betreiben, kann sich ein guter Autor Rank ebenfalls positiv auswirken. Startet man z. B. eine neue Webseite oder einen neuen Blog und verlinkt die dortigen Artikel mit dem eigenen Profil, hat man möglicherweise Vorteile, weil das Projekt schneller bei Google vorne rankt.

    Title-Attribute mit Mehrwert

    Über Title-Attribute in Links können Sie Ihren Besuchern weitere Informationen zum Link-Ziel bereitstellen. Diese werden als Tooltip beim Drüberfahren mit der Maus angezeigt. Wenn das Title-Attribut mit dem Link-Text übereinstimmt, bringt es allerdings keinen Mehrwert.

    Alt-Attribute bei Bildern

    Alle verwendeten Bilder sollten mit einem aussagekräftigen Alt-Text versehen werden. „Alt“ steht hierbei für „alternative“. Dieser Text wird z.B. bei Nutzern und Bots angezeigt, die mit einem Textbrowser auf Ihre Seite zugreifen. Für Suchmaschinen ist diese Angabe sehr wichtig, da sie diese Bilder noch nicht interpretieren können. Bei Layout-Grafiken kann dieses Attribut leer gelassen werden.

    Favicon

    Ein Favicon ist das kleine Bildchen, das im Browser links neben der Adress-Leiste angezeigt wird. Außerdem finden Sie es in den Browser-Favoriten.

    Webdesign Agentur

    Als Full Service Webdesign Agentur unterstützten wir Sie tatkräftig bei der Onpage Optimierung.

    Webdesign Referenzen

    Ein kleiner Webdesign und Onpage SEO Auszug unserer nationalen wie internationalen Projekte.