WordPress SEO

    Professionelles OnPage WordPress SEO für ein besseres Ranking

    Unsere Experten führen einen intensiven WordPress SEO Onpage-Check Ihrer Internetseite durch, anhand eines Technik-Katalogs mit vielen SEO Onpage-Kriterien. Auf diese Weise wird uns nichts entgehen, was Ihre Seite an einem Top-Ranking bei Bing, Google & Co. hindern könnte. Dieser Technik-Katalog wird natürlich regelmäßig aktualisiert. Schließlich gibt es auch bei den Suchmaschinen ständig Veränderungen, die für eine gute Positionierung wichtig sind. Zusätzlich zu unseren internen WordPress OnPage SEO Checklisten und Vorlagen werden 7 SEO-Tools verwendet, die Ihre Webseite oder Ihren Shop detailliert überprüfen.

    Domains und URLs

    Die Inhalte einer Seite sollten immer nur unter einer einzigen Adresse (URL) erreichbar sein. Die Erreichbarkeit mit und ohne führendes “www” in der URL (www.domain.com und domain.com) führt dagegen bereits zu zwei verschiedenen URLs, unter der sich die gleichen Inhalte befinden. Mit dieser besonderen Art von identischen Inhalten können Suchmaschinen inzwischen recht gut umgehen. Eine einmalige Erstellung einer entsprechenden Regel für eine 301-Umleitung aller Versionen ohne führendes “www” ist allerdings kein großer Aufwand und stellt sicher, dass Suchmaschinen korrekt damit umgehen. Außerdem bevorzugen Suchmaschinen ordentliche Strukturen innerhalb der URLs. Idealerweise werden Suchbegriffe als Kategorie in der URL angegeben. Auf diese Weise kann jede Seite in die logische Struktur eingebunden werden und für Suchmaschinen ergibt sich eine deutliche Zuordnung der Seiten zu den Kategorien.

    Technische Faktoren

    Ein sehr wichtiger Punkt sind hier die Ladezeiten der wichtigsten Seiten Ihres Webauftritts z.B. Startseite, Kategorien und Produkte. Im Laufe der letzten Jahre stieg die Erwartungshaltung der Nutzer stark an. Seitenbesucher erwarten eine flüssige Bedienung der Webseiten und immer kürzere Ladezeiten. Außerdem hat die Steigerung der Seiten-Performance einen großen Einfluss auf die User Experience. Nicht zuletzt ist die Ladezeit ein von Google bestätigter Ranking-Faktor. Langsame Seiten haben es schwer, eine Top-Position in den Suchmaschinen zu erhalten. Auch die linear zur Verbindungsgeschwindigkeit gestiegene Datenmenge stellt heutzutage ein Problem dar. Dazu zählen auch Social-Media-Netzwerke wie Twitter, Facebook & Co. Wir überprüfen darüber hinaus, ob auch alle Ihre Seiten erreichbar sind und ob sie korrekt an die Suchmaschinen ausgegeben werden.

    Architektur

    Die Navigation sollte möglichst benutzerfreundlich aufgebaut sein. Auch potenzielle Käufer sollten nicht erst lange suchen müssen und dann eventuell frustriert die Seite verlassen. Deshalb sollte auf eine möglichst flache Navigation geachtet werden. Auch in Bezug auf SEO ist das wichtig, da die Entfernung einer Seite von der Startseite einen entscheidenden Einfluss auf das Ranking hat. Seiten, die tief im Webauftritt verborgen sind und zu denen man viele Mausklicks benötigt, sind nicht so relevant wie eine Seite, die direkt von der Startseite aus oder nur mit zwei oder drei Mausklicks erreichbar ist.

    Achten Sie verstärkt darauf, dass die Navigation auf dem gewollten Keyword-Spektrum aufgebaut ist. Aus gestalterischen Gründen wird eine Navigation oft auch mithilfe von Bildern realisiert (Bilder-Navigation). Suchmaschinen können jedoch keine Bildinhalte „lesen“. Zum Schluss sollten Sie beachten, dass Sie wichtige Inhalte und Ihre Navigation nicht mit Flash verstecken. Google und die anderen Suchmaschinen können nur bedingt mit dieser Technologie umgehen.

    In Sachen Text-Content ist es wichtig, dass Sie Ihre Textinhalte mit Hilfe des h-Tags logisch und hierarchisch strukturieren. Sie sollten pro Seite mindestens eine h1 und eine h2-Überschrift verwenden. In der Hauptüberschrift sollte Ihr wichtigstes Keyword enthalten sein. Sie müssen dabei beachten, dass Google mittlerweile sehr negativ auf Duplicate Content (doppelte Inhalte im Netz) reagiert. Doppelte Inhalte entstehen entweder durch die Übernahme fremder Inhalte oder durch eine fehlerhafte Server-Konfigurierung. Um immer auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie Ihre Inhalte grundsätzlich selbst schreiben.

    Kopfarbeit spart Geld und Zeit!
    Meta-Tags

    Der Seitentitel ist einer der wichtigsten Onpage-Faktoren, da er in den Suchergebnissen angezeigt wird. Daher muss er eine entsprechende Klickmotivation für den Nutzer bieten. Er sollte nicht länger als 60 Zeichen sein, da er sonst „abgeschnitten“ wird. Für die Besucher ist außerdem das Meta-Beschreibungs-Tag wichtig, da es einen Hinweis darüber liefert, was den Besucher auf Ihrer Webseite erwarten wird. Das Keyword-Meta-Tag wurde früher zu Spam-Zwecken von Webseiten-Betreibern missbraucht und hat für Google inzwischen praktisch keine Bedeutung mehr. Man sollte zudem überprüfen, dass nicht unbeabsichtigt wichtige Seiten durch ein „noindex“ in den Meta-Angaben von der Indexierung ausgeschlossen werden. Google reagiert darauf sehr schnell, was sich dann in einem plötzlichen Sichtbarkeitsabfall niederschlägt.

    Webseiten leben von speziellen Inhalten wie Videos, Bildern und PDF-Dokumenten. Mit diesen Extras kann man, je nach Thema, eine große Anzahl an interessierten Besuchern auf die eigene Webseite lenken. Durch besondere Inhalte wirkt die Seite außerdem viel lebendiger und abwechslungsreicher. Das Leseverhalten der Benutzer wird so merklich aufgelockert und die Verweildauer auf einer Seite erhöht sich. Für ein gutes Ranking sind diese Faktoren sehr wichtig, da Google mehr und mehr dazu übergeht, Nutzerdaten in die Ranking-Berechnung einfließen zu lassen. Doch Bilder, Videos und Co. müssen auch entsprechend optimiert sein. Zu jedem Bild gehört jeweils ein keyword-optimiertes alt- und title-Attribut. PDF-Dateien und Videos müssen mit entsprechenden Metadaten versehen werden, um sie für Google perfekt zu optimieren.

    SEO Potential OnPage

    Damit Sie in Zukunft das volle SEO-Potential aus Ihrer WordPress Website heraus holen können, erstellen wir für Sie ein individuelles Technik-Konzept. Daraus leiten sich genaue und detaillierte Handlungsempfehlungen ab. Die zu optimierenden Punkte werden anschließend gemeinsam mit Ihnen besprochen und durch uns umgesetzt. Für eine gewünschte Top-Platzierung bei Google müssen allerdings mehrere Faktoren zusammenspielen. Zusätzlich zum Technik-Konzept im Rahmen der Onpage-Analyse erhalten Sie von uns auch noch ein passendes Content-Konzept.

    Full Service WordPress Agentur

    Als Full-Service-WordPress-Agentur unterstützt Sie Wolkenhart tatkräftig bei der WordPress SEO Onpage/Onsite-Optimierung.

    WordPress Referenzen

    Wir bieten Ihnen Expertenwissen und umfangreiches Know-how. Wenn Sie Probleme mit der Performance Ihrer Webseite haben, setzen Sie sich am besten noch heute mit uns in Verbindung!